Bezirksverband der Kleingärtner Reinickendorf e. V.

Dieser Beitrag wurde verfasst von:

F├╝r den Inhalt dieses Beitrags ist ausschlie├člich der Verfasser verantwortlich.

Zum Beitrag des Verfassers
Verfasst am 22.06.2021 um 12:49 Uhr

Der Landesverband Berlin mit neuem Vorstand    

Der neue Landesvorstand (v.l.n.r): W. Salomon, A. Rinner, T. Fritz, G. Schoppa, Dr. N. Franke und S. Wachtmann 

Nach dem digitalen Landesverbandstag der Berliner Gartenfreunde am 29. Mai 2021 wurde per Briefwahl der neue Landesvorstand gewählt. Seit dem 16. Juni 2021 steht fest: Gert Schoppa aus dem Bezirksverband Berlin-Marzahn ist der neue Präsident des Landesverbandes Berlin der Gartenfreunde e. V. Er löst Michael Matthei ab, der dem Präsidium seit dem Jahr 2019 vorgestanden hatte.


Als Vizepräsidenten werden Dr. Norbert Franke und Thorsten Fritz tätig sein. Während Dr. Franke, Bezirksverbandsvorsitzender in Berlin-Hellersdorf, seit 2019 Vizepräsident im Landesverband Berlin war, ist Thorsten Fritz, Bezirksverbandsvorsitzender in Berlin-Reinickendorf, neu im Landesvorstand. Wiedergewählt in ihren Funktionen sind Sven Wachtmann als Landesfachberater, Andreas Rinner als Schriftführer und Wolfgang Salomon als Schatzmeister.

Das neue Vorstandsteam vor dem Verbandshaus am Spandauer Damm. 

Ganz „neu“ ist Gert Schoppa im Landesvorstand nicht: schon von 2012 bis 2018 war er dort Schatzmeister. Seine Ziele als Neupräsident sind ambitioniert: „Ein Schwerpunkt der Interessenvertretung gegenüber der Landespolitik wird die Sicherung aller kommunalen und möglichst vieler privater Kleingartenflächen sein“, erklärt Schoppa. „Ich stehe aber auch für den Erhalt des Bundeskleingartengesetzes, das letztlich unsere Existenz absichert - was vielen Pächter*innen oft nicht ganz klar zu sein scheint“, so der neue Landeschef. Dabei bleibe er aber nicht bei Altem stehen, sondern strebe mit dem gewählten Vorstandsteam an, Kleingartenanlagen zu modernisieren und weiterzuentwickeln. 


Darüber hinaus solle die Weiterbildung von Berliner Gärtnern ausgebaut und intensiviert werden.„Ich danke für meine Wahl und das in mich gesetzte Vertrauen. Ganz wichtig ist mir, den Berliner Verband im Wettbewerb um die begrenzten Flächen der Stadt als einheitlich auftretende Organisation zu stärken“, betont der neue Präsident des Landesverbandes Berlin.



Fotos: Verlag W. Wächter


Anmerkung der Redaktion:

Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung der Nachricht lag aufgrund der Briefwahl noch kein Foto des Vorstands vor. Die Fotos wurden am 5. Juli 2021 zur konstituierenden Sitzung geschossen und hier nachgereicht. Stand vom 06.07.2021